Willibrord-Spital Emmerich ReesProhomine - Logo
  

Die firmenfitness-Philosophie

Prävention und Gesundheitsförderung sind fester Bestandteil unseres Krankenhausverbundes und gehören zum Kerngeschäft der Holding pro homine. Die Verpflichtung, sich neben der Pflege und Behandlung kranker Menschen auch um deren Gesundheit zu kümmern, ist in den Leitbildern beider Kliniken verankert.

Das Marien-Hospital ist Mitglied im Deutschen Netz Gesundheitsfördernder Krankenhäuser, und das St. Willibrord-Spital durch das Deutsche Netz Rauchfreier Krankenhäuser bereits zertifiziert.

In der Primär- sowie in der Sekundärprävention bieten unsere Gesundheitszentren an den Standorten Wesel und Emmerich eine große Auswahl an Kursen, Vorträgen und Veranstaltungen für die Bürger der Region. Nun  wird dieses Angebot um den Arbeitsplatz erweitert, damit die Menschen möglichst gesund durch ihr Arbeitsleben kommen.
Den Gewinn teilen sich Unternehmer und  Mitarbeiter: der eine provitiert von motivierten, kreativen, identifizierten, also gesunden Beschäftigten, der andere von einer guten life-work-balance. Den Hintergrund unseres gesundheitsfördernden Ansatzes bildet die Theorie der Salutogenese. Sie wurde entwickelt von dem Medizinsoziologen Aaron Antonovsky, der sich mit den Entstehungsparametern der Gesundheit auseinandersetzt.