Willibrord-Spital Emmerich ReesProhomine - Logo
  

Ethische Prinzipien

Unser Handeln in der Altersmedizin orientiert sich am Leitbild der pro homine als christliches Unternehmen. Darüber hinaus sind in der Geriatrie einige spezifische Dinge zu bedenken:

  • Eingeschränkte Autonomiefähigkeit, welche mit zunehmendem Alter häufig wird und das Gleichgewicht zwischen den abhängigen und unabhängigen Seiten bei einem Menschen stören, machen den alten Menschen besonders verletzlich, heben aber den Anspruch auf Respektierung seiner Würde, auf Schutz und Autonomie nicht auf. Deshalb ist in der medizinischen und pflegerischen Betreuung alter Menschen dem Schutz und der Autonomie ganz besonders Beachtung zu schenken.
  • Alte Menschen haben bis an ihr Lebensende Anspruch auf eine angemessene Behandlung und Betreuung. Alter, Abhängigkeit und Pflegebedürftigkeit im Alter dürfen nicht zu einer Vorenthaltung indizierter Maßnahmen führen. Ebenso haben sie den Anspruch über medizinische und pflegerische Maßnahmen ehrlich, in geeigneter Weise und der Situation angepasst, informiert zu werden, damit sie frei und aufgeklärt zustimmen können.
  • Medizinische Maßnahmen dürfen nur mit der freien Einwilligung des urteilsfähigen, informierten alten Menschen durchgeführt werden. Bei Urteilsunfähigkeit soll sich jeder Entscheid am mutmaßlichen Willen des alten Patienten orientieren und in seinem besten Interesse getroffen werden. Freiheitsbeschränkende Maßnahmen bei alten Menschen zur Reduktion ihrer eigenen Gefährdung müssen grundsätzlich die Ausnahme bleiben und dürfen nur unter klar definierten Bedingungen eingesetzt werden.